deen

dfaDie Deutsche Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie beschäftigt sich mit der Charakterisierung von Aromastoffen in Lebensmitteln, mit Struktur-/Wirkungsbeziehungen bei Biopolymeren, der Verbesserung der Lebensmittelqualität durch technologische Verfahren, dem Nachweis unerwünschter Lebensmittelinhaltsstoffe, der physiologischen Wirkung von Lebensmittelinhaltsstoffen und den Grundlagen der Geruchswahrnehmung. Sie gibt die Nährwerttabelle Souci-Fachmann-Kraut heraus.

 

dfa - link

tumAn der Technischen Universität München wird die Lebensmittelchemie durch Lehrstühle aus der Fakultät für Chemie und dem Wissenschaftszentrum Weihenstephan interfakultär in Forschung und Lehre vertreten. Schwerpunkte sind die Strukturidentifizierung, die Quantifizierung und der Humanmetabolismus sensorisch aktiver und physiologisch wirksamer Naturstoffe in Lebensmitteln und pflanzlichen Rohstoffen sowie der Authentizitäts- und Sicherheitsbewertung von Lebensmitteln.

Lehrstuhl für Lebensmittelchemie und Molekulare Sensorik
(Prof. Dr. Thomas Hofmann)

Lehrstuhl für Lebensmittelchemie
(Prof. Dr. Peter Schieberle)

Lehrstuhl für analytische Lebensmittelchemie
(Prof. Dr. Michael Rychlik)

Lehrstuhl für Allgemeine Lebensmitteltechnologie
(Prof. Dr. Karl-Heinz Engel)

HDBI

hdbiDas Hans-Dieter-Belitz-Institut für Mehl- und Eiweißforschung führt Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit der Industrie durch. Die Projekte beschäftigen sich mit dem Einfluss von Zusatzstoffen bei Backwaren, funktionellen Eigenschaften von Getreideinhaltsstoffen, Zöliakie und Aromaforschung. Dabei werden physikalische und chemische Daten mit technologischen Eigenschaften korreliert.

 

HDBI